Am vergangenen Samstag, den 16.3. machte sich unser zweites Herrenteam von der Herrennteam auf die weite Reise nach Lauingen. Obwohl der Abstieg aus der Bezirksklasse bereits sicher war, wollten sich die Jungs aus Smü-City nochmal von ihrer Schokoladenseite präsentieren, um dieser durchwachsenen Saison einen positiven Schlusspunkt zu setzen.

Gleich im ersten Spiel war man gegen die Hausherren dran. Nachdem Lauingen schnell in Führung ging (8:1), sammelten sich sechs Menkinger um Spielertrainer Grimme und schafften es Schritt für Schritt aufzuholen. Dies allerdings leider zu langsam. Lauingen rettete sich mit 25:21  den Satz.

In Satz zwei führten die Schwabmünchner Satellites ihre guten Leistungen vom Satzende zuvor weiter. Beim 7:13 zog der Lauinger Trainer ein Timeout. Doch wenn ein Zug einmal rollt ist er schwer aufzuhalten. Schon kurz danach stand es bereits 7:16. Die Hausherren fanden schließlich doch noch zurück zum Volleyball, der Satz ging allerdings ungefährdet mit 25:20 an Schwabmünchen.

Die Sätze drei und vier waren ein offener Schlagabtausch, bei dem leider- “wie machenses bloß?!”- ganz knapp immer Schwabmünchen den Kürzeren zog (25:22/25:22).

Das zweite Spiel des Tages bestritten der TV Bad Grönenbach und Gastgeber TV Lauingen, der souverän alle drei Sätze nach Hause holte – beziehungsweise sie dort ließ.

Nun also Spiel drei des Tages und somit das letzte Spiel der Saison. Sehr emotional vor Allem auf Schwabmünchner Seite, da ja das Abstiegsgespenst in allen Köpfen bereits spukte. Zum Glück flossen keine Tränen, sodass sich alle Beteiligten auf den Sport konzentrieren konnten. Und was für ein packender Kampf sich hier entwickelte! Nach einigem Hin und Her und mehreren vergebenen Matchbällen endete Satz 1 mit 27:25 für Bad Grönenbach.

Satz zwei sah von Beginn an genauso aus, nach anfänglicher Führung für die Satellites ging es Kopf an Kopf weiter. Gegen Ende merkte man leider wieder einmal, dass Schwabmünchen nur zu sechst angereist war. Langsam aber sicher gingen die Spieler aus dem Leim und der Satz an Bad Grönenbach (24:26). Wieder maximal knapp.

In Satz drei waren die Menkinger dann bereits physisch, aber auch moralisch im Eimer. Bad Grönenbach spielte konzentriert aber unspektakulär auf, was zu eine 25:15 Sieg genügte.

Nach dem Spiel ließen es sich unsere Helden in gemütlicher Atmosphäre gut gehen. Jetzt erst mal ab in eine (kurze) trainingsfreie Zone, um diese Saison, die mehr Tiefen als Höhen hatte, zu verarbeiten.